Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Narrative Medizin in Graz: Einladung zu Vortrag und Workshop

Montag, 05.09.2022

Am 18. und 19.10.2022 finden Vortrag und Worksop von Prof.in Dr.in Anita Wohlmann zum Thema Narrative Medizin statt.

 

Das Zentrum für interdisziplinäre Alterns- und Care-Forschung (CIRAC) und das Institut für Germanistik veranstalten in Kooperation mit der Age and Care Research Group Graz (ACRGG) und dem Forschungsnetzwerk Heterogenität und Kohäsion (HuK) einen Vortrag und Workshop zum Thema Narrative Medizin von Prof.in Dr.in Anita Wohlmann. Anita Wohlmann ist Associate Professorin für zeitgenössische anglophone Literatur an der Universität von Süddänemark, wo sie u.a. am „Center for Uses of Literature“ forscht.

Vortrag:

LET’S FIGHT? METAPHERN IN KRANKHEITSERZÄHLUNGEN
von Anita Wohlmann
Zeit: Dienstag, 18. Oktober 2022, 18:00 Uhr
Ort: SZ 15.21. RESOWI Zentrum, Universitätsstraße 15, Bauteil A, 2. Stock
Anmeldungen bis 15. Oktober an: cirac(at)uni-graz.at

Metaphern ermöglichen vielfältige Strategien des alternativen Einsatzes, der Neunutzung, des Recyclings und des kreativen Missbrauchs – Praktiken, die sich in autobiografischen Texten nachzeichnen und in den (medizinischen) Alltag übertragen lassen. Nach einer Kurzvorstellung der Studie Metaphor in Illness Writing: Fight and Battle Reused (2022) werden wir gemeinsam mit der Autorin Anita Wohlmann Beispielen aus der medizinischen Praxis nachgehen und etablierte Metaphern neu und anders denken.

____________________________________________________________________

Workshop:

NARRATIVE MEDIZIN: LITERARISCHE TEXTE UND REFLEKTIERENDES SCHREIBEN IM KONTEXT VON KRANKHEIT, HEILUNG UND PFLEGE
mit Anita Wohlmann
Zeit: Mittwoch, 19. Oktober 2022. 10:00 – 16:00 Uhr
Ort: HS 23.02. Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3, Erdgeschoß
Anmeldungen bis 7. Oktober an: cirac(at)uni-graz.at
Teilnehmer:innenzahl beschränkt!

Im interdisziplinären Workshop werden in Form kurzer Impulse die Theorien und Ziele des Programms vorgestellt und kritische Aspekte diskutiert. Zudem wird über Erfahrungen aus dem deutschsprachigen Raum berichtet. Die Praxis steht jedoch im Vordergrund der eintägigen Veranstaltung: Die Teilnehmenden sind eingeladen, das Grundmodell der Narrativen Medizin – attention, representation, affiliation – selbst auszuprobieren und gemeinsam zu reflektieren. Ein kurzer Text wird vorab an die Teilnehmenden zur Vorbereitung ausgeschickt.

Den Folder mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.